לֹא בְחַיִל וְלֹא בְכֹחַ כִּי אִם בְּרוּחִי אָמַר יְהוָה צְבָאוֹת
SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN
KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS
Home Soziales

Soziales

Ukraine-Hilfe

Wir alle sind zutiefst bewegt durch die Ereignisse in der Ukraine in den letzten Wochen. Der Vorstand der Synagogen-Gemeinde Köln möchte sein Möglichstes tun, um den Geflüchteten zu helfen. Wir bitten Sie daher, liebe Gemeindemitglieder, inständig um Ihre Mithilfe.

Stolpersteine-App des WDR!

Bild: WDR/Kubikfoto/Qolabo
Seit 30 Jahren erinnern die Stolpersteine an die Opfer des Holocaust - mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern auch in 26 anderen europäischen Ländern. Die Menschen, die von den Nazis deportiert und umgebracht worden sind, sollen nicht in Vergessenheit geraten, das ist das Ziel. Mit Stolpersteine NRW macht

Presseerklärung vom 23.08.2021

Der Vorstand der Synagogen-Gemeinde Köln ist in höchstem Maße entsetzt über die jüngsten Ereignisse in der Nacht von Freitag, 20.August 2021, mitten in Köln. Immer wieder werden Personen angegriffen, nur weil sie als jüdisch identifizierbar sind. Der junge Mann wurde mitten in einem Kölner Park, weil er eine Kippa

Wanderausstellung – zur Zeit in Köln

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Das MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln hat eine Ausstellung konzipiert, die mit vier multimedialen Kuben durch NRW tourt

Presseerklärung vom 16.05.2021

Stimme erheben !
Am gestrigen Schabbat (Samstag), den 15. Mai 2021, besuchte der Innenminister des Landes NRW, Herbert Reul, mit seiner Ehefrau den traditionellen Gottesdienst in der Synagoge Roonstraße. Der kurzfristig geäußerte Wunsch zur Teilnahme wurde vom Vorstand der Synagogen-Gemeinde Köln gerne angenommen.

Neues Impfzentrum in der Gemeinde

Neues Impfzentrum in der Roonstr.
Am Mittwoch, den 21. April 2021 ging in der Roonstraße unser Impfzentrum an den Start. Der Vorstand hat hierfür eine Genehmigung im Gesundheitsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen erwirkt. Es wurden 233 […]

Presseerklärung vom 14.02.2021

Stimme erheben !
Die Synagogen-Gemeinde Köln fordert die sofortige Einstellung der Verfahren wegen des Anfangsverdachts der Volksverhetzung gegen ihr Mitglied Samuel Ahren und die Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Die Pflicht zur Einhaltung von Recht […]

100 Jahre Wizo: Rebecca Sieff

100 Jahre Wizo
Liebe Rebecca Sieff, wir danken dir für deine Entschlossenheit, deine Unerschrockenheit und Unermüdlichkeit, die deine Vision zum Wohlergehen von Kindern und Frauen im eigenen jüdischen Staat haben Wirklichkeit werden lassen. Dieser Vision fühlen wir WIZO-Frauen uns weltweit – über 200 000 Frauen in 50 Ländern