לֹא בְחַיִל וְלֹא בְכֹחַ כִּי אִם בְּרוּחִי אָמַר יְהוָה צְבָאוֹת
SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN
KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS
Home Home Schalom !

Schalom !

Schalom ! שלום

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN, der ältesten Jüdischen Gemeinde nördlich der Alpen (urkundlich erwähnt seit 321 n. d. Z.)

Die Synagoge dient als Versammlungs- und G-tteshaus. Das Gebäude verfügt über ein koscheres Restaurant, eine Bibliothek (Judaica), ein Museum, ein Jugendzentrum und einen Festsaal.

Weitere soziale Einrichtungen wurden in das jüdische Wohlfahrtszentrum mit Alten- und Pflegeheim, dem ehemaligen Gebäude des „Israelitischen Asyls für Kranke und Altersschwache“, in der Ottostraße/Nußbaumerstraße im Stadtteil Neuehrenfeld verlegt.

In der Synagoge finden wöchentlich Gottesdienste nach orthodoxem Ritus statt.

Das orthodoxe Judentum hat in Köln eine lange Tradition. Geleitet werden diese Gottesdienste von Rabbiner Yechiel Brukner und Kantor Mordechai Tauber. Der Gebetsraum bietet Platz für 304 Männer- und ca. 220 Frauensitze. In der Gedenkhalle erinnert eine Gedenktafel mit den Worten „Der du diese Halle betrittst – verweile in stillem Gedenken an die über Sechsmillionen unschuldig gemordeten Schwestern und Brüder“ an die Shoah genannt. An der Außenfassade im Mittelteil befindet sich über den drei Fensterbögen die Inschrift:

„Nicht durch Macht und nicht durch Stärke,
sondern durch meinen Geist, spricht der Herr der Heerscharen.“
Secharja IV, 6.


BildGalerie
  • Foto: ©Horn

  • Foto: ©A.Savin

  • Foto: ©KNA

  • Foto: ©KNA

  • Foto: ©Max Radke

  • Foto: ©Polina Kluss

  • Foto: ©Polina Kluss

  • Foto: ©Polina Kluss

  • Foto: ©Polina Kluss


Unsere Services
Führungen
Die Synagogen-Gemeinde bietet allen Interessierten Gruppen-Führungen durch die große Synagoge in der Roonstraße und über den Jüdischen Friedhof in Bocklemünd an.
Schulklassen sind ebenso willkommen wie geschlossene Gruppen, zum Beispiel die Mitarbeiter eines Unternehmens, Mitglieder einer Pfarrgemeinde, eines Vereins oder eine private Gruppe.

zur Informationsseite

Einmal im Monat bieten wir eine Gruppenführung für Einzelpersonen an.

Soziale Beratung
Persönliche und individuelle Beratung ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Sozialabteilung: Ob Senioren- oder Migrantenberatung, Beratung bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen, zu ALG II oder bei der Beantragung von Sozialleistungen – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Hilfe und Unterstützung.
Hinzu kommen zahlreiche Angebote für Gruppenarbeit wie etwa Sprachkurse, Kochgruppen, Antidiskriminierungsprojekte sowie Bewerbungstrainings und –strategien, insbesondere für Arbeitssuchende.
Infos für Neuzuwanderer
Die größte Herausforderung an die jüdischen Gemeinden in den letzten Jahren ist nach wie vor die Integration der vielen aus der ehemaligen Sowjetunion zugereisten Menschen. Ganz oben auf der Wunschliste der Neuzuwanderer stehen Wohnung und Arbeit sowie das Erlernen der deutschen Sprache. Wenn Sie einen Integrationskurs besuchen wollen, einen Ein-Euro-Job suchen, sich für „Neue Arbeit“ interessieren, Unterstützung durch unsere Integrationsagentur benötigen oder ehrenamtlich arbeiten möchten, sprechen Sie mit der Sozialabteilung.

zur Informationsseite

Vertrauenstelefon

Bereits seit 2001 besteht das Vertrauenstelefon der Synagogen-Gemeinde Köln und ist inzwischen zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Gemeindelebens geworden. Speziell geschulte, ehrenamtliche Mitarbeiter stehen den Gemeindemitgliedern – insbesondere den neu Zugezogenen aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion – als Ansprechpartner am Telefon zur Verfügung. Entscheidend ist dabei die absolute Vertraulichkeit, die durch gegenseitige Anonymität gewährleistet wird. Die Telefonnummer des Kölner Vertrauenstelefons lautet 0221-261850.

zum Vertrauenstelefon

Aktuelles Gemeindeblatt

Lichtzünden in:
2020/09/25 19:04:00
https://www.sgk.de/wp-content/uploads/images/flamme2021.gif

Das Lichtzünden für den nächsten Schabbat
ist am:
Freitag, 25.09.2020, um 19:04 Uhr.