לֹא בְחַיִל וְלֹא בְכֹחַ כִּי אִם בְּרוּחִי אָמַר יְהוָה צְבָאוֹת
SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN
KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS
Home Geschichte

Wir erinnern – יזכור

Zentrale Gedenkveranstaltung zu Jom haSchoa

Do., 28. April 2022, 16:00 Uhr im Gemeindesaal, Roonstraße 50, Köln mit Namensnennung und Gesprächskreis

PODIUMSDISKUSSION

Generationswechsel: Blick zurück nach vorn

30 Jahre jüdische Einwanderung aus den GUS-Staaten nach Deutschland

Stolpersteine-App des WDR!

Bild: WDR/Kubikfoto/Qolabo
Seit 30 Jahren erinnern die Stolpersteine an die Opfer des Holocaust - mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern auch in 26 anderen europäischen Ländern. Die Menschen, die von den Nazis deportiert und umgebracht worden sind, sollen nicht in Vergessenheit geraten, das ist das Ziel. Mit Stolpersteine NRW macht

HEIMAT

Eine Reise durch das Leben der Juden in Deutschland

Was bedeutet Heimat für uns?
Unsere Reise führt uns zu verschiedenen Stationen jüdischen Lebens in Deutschland.

Internationale Tage jüdischer Musik 2021

Sonderprojekt „Von Generation zu Generation“ - לדור מדור

Musik vom Ende der Zeit „Jüdische Musik des Fin de Siecle“   Datum: Mi, 17.11.21 19:30 Uhr Ort: Gemeindesaal der Synagoge Köln, Roonstraße 50, 50674 Köln Eintritt: 10 € PROGRAMM […]

Der Goldschmied Fritz Deutsch

Einladung zum autobiographischen Abend

Der Goldschmied Fritz Deutsch (1921–1990) wurde 1943 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Von dort überlebte er knapp die Todesmärsche am Ende des Krieges. Schwer gezeichnet kehrte er nach Köln zurück. Die Arbeit als Goldschmied half ihm, wieder Fuß zu fassen. Von 1963 bis 1966 war er Fachlehrer für

In memory – 9. November

Gedenkveranstaltung zum 83. Jahrestag der Reichspogromnacht 1938

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte,
achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen...