לֹא בְחַיִל וְלֹא בְכֹחַ כִּי אִם בְּרוּחִי אָמַר יְהוָה צְבָאוֹת
SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN
KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS
Home Veranstaltungen ..für Erinnerung und Gerechtigkeit

Veranstaltungs-Details

Lade Veranstaltungen

..für Erinnerung und Gerechtigkeit

  • Beginn: Mo, 24. Oktober 2022, 18:00
  • Ort: Synagogen-Gemeinde Köln
    Roonstraße 50, 50674 Köln
    Raum: Gemeindesaal

noch lange nach Ende des „dritten Reiches“ haben Alt-Nazis ranghohe Ämter im öffentlichen Leben und Politik bekleidet. Mit teilweise spektakulären Aktionen haben Beate Klarsfeld und Ihr Mann Serge diese Tatsache ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Die älteren unter uns können sich an die Auseinandersetzungen mit dem damaligen Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger erinnern.

1971 hat Beate Klarsfeld Kurt Lischka aufgespürt, der damals unbehelligt von der deutschen Justiz in Köln lebte. 1940 war Lischka Gestapo-Chef im EL-DE Haus. Gemeinsam mit Herbert Hagen und Ernst Heinrichsohn war Lischka als Befehlshaber der Sicherheitspolizei und des SD in Paris für Deportationen von mindestens 73.000 Juden nach Ausschwitz verantwortlich.

Moderiert wird das Gespräche von Yael Anspach.


Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter: unter Angabe des vollständigen Namen, Geburtsdatums- und ortes.