לֹא בְחַיִל וְלֹא בְכֹחַ כִּי אִם בְּרוּחִי אָמַר יְהוָה צְבָאוֹת
SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN
KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS
Home Der Goldschmied Fritz Deutsch

Der Goldschmied Fritz Deutsch

Der Goldschmied Fritz Deutsch (1921–1990) wurde 1943 in das Konzentrationslager Auschwitz deportiert. Von dort überlebte er knapp die Todesmärsche am Ende des Krieges. Schwer gezeichnet kehrte er nach Köln zurück. Die Arbeit als Goldschmied half ihm, wieder Fuß zu fassen. Von 1963 bis 1966 war er Fachlehrer für Goldschmiedekunst an den Kölner Werkschulen. Er verewigte sich mit prominenten Stücken, wie durch die Mitarbeit an der Bürgermeisterkette der Stadt Köln und der Deutschen Meisterschale des DFB. Er fertigte auch eine Tora-Krone für die Synagogen-Gemeinde Köln.

„Und man ist dazu da, daß man‘s ertragt. Und in dem »Wie« da liegt der ganze Unterschied.“

aus dem Rosenkavalier von H. v. Hoffmannsthal

„…und trotzdem ja zum Leben sagen.“

Viktor Frankl

 

Dr. Klaus Grosspeter wird in seinem Vortrag „Von Reichenberg (heute Liberec) über Köln, nach Auschwitz und wieder zurück nach Köln“ durch die Lebensgeschichte seines guten Freundes, des  Goldschmieds Fritz Deutsch, führen. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in die Biografie von Fritz Deutsch, sein Können und seine Kunst. Es wird darum gehen, wie er die Vergangenheit ertragen konnte und wie er Deutschland nach dem Krieg und der Schoa wahrnahm.

PROGRAMM

  • 18.30 Uhr Begrüßung durch den Vorstand der Synagogen-Gemeinde
  • 18.35 Uhr Grußwort Abraham Lehrer (Gründungsmitglied des Vereins „2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“)
  • 18.45 Uhr Einführung Dr. Thomas Otten (Direktor des MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln)
  • 18.55 – ca. 19.50 Uhr Vortrag Dr. Klaus Grosspeter
  • Im Anschluss: Gespräch und ggf. Umtrunk
  • 20.30 Uhr Ende

Datum: am Dienstag, 16. November 2021

Beginn: 18:30 Uhr

Ort: Synagoge, Roonstraße 50, 50674 Köln

Eine Anmeldung ist erforderlich über das Kontaktformular unter:
www.miqua.blog/2021/02/24/autobiografischer-abend/

Anmeldeschluss:  ist der 08.11.2021.

Bitte halten Sie beim Einlass Ihren Personalausweis bereit.

Corona-Hinweise
Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Besuchsbedingungen und geltende Hygienemaßnahmen für den Vortrag unter: www.miqua.blog

Hier können Sie einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.