לֹא בְחַיִל וְלֹא בְכֹחַ כִּי אִם בְּרוּחִי אָמַר יְהוָה צְבָאוֹת
SYNAGOGEN-GEMEINDE KÖLN
KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS
Home PODIUMSDISKUSSION am 4. April 2022

PODIUMSDISKUSSION am 4. April 2022

30 Jahre jüdische Einwanderung aus den GUS-Staaten nach Deutschland

Vor 30 Jahren begann die Einwanderung von russischsprachigen Jüdinnen und Juden nach Deutschland. Mittlerweile ist eine neue Generation herangewachsen, die das hiesige jüdische Leben maßgeblich prägt. Was unterscheidet die jungen Jüdinnen und Juden von ihren Eltern? Welche Herausforderungen begegnen ihnen in den jüdischen Gemeinden und in der nichtjüdischen Mehrheitsgesellschaft?

Im Programm:

DR. KAREN KÖRBER
Autorin des Buches „Lebenswirklichkeiten: Russischsprachige Juden in der deutschen Einwan-derungsgesellschaft“ (mit Andreas Gotzmann), Göttingen, V&R, 2021

DR. ELENA SOLOMINSKI
Kuratorin der Ausstellung „Helfen bedeutet Leben: Jacob Teitel und der Verband russischer Juden in Deutschland (1920-1935)“

ILYA RIVIN
Dipl. Sozialarbeiter, Leiter des Begegnungszentrums Chorweiler der Synagogen-Gemeinde Köln, Migrationsberater für erwachsene Zuwanderer von der ZWST

ANNA HOFF
Moderatorin

Veranstaltungsort:

Synagogen-Gemeinde Köln
Roonstraße 50
50674 Köln

Anmeldung:

Die Anmeldung bis 31. März 2022 unter
Eine Anmeldung ist auch über die offizielle Anmeldefrist hinaus noch möglich.

Comments are disabled.