header-li-3.jpg
sgk-header0.jpg

Sozialabteilung und ihre Dienstleistungen

Neben dem religiösen Auftrag zählt die soziale Arbeit zu den zentralen Aufgaben der Synagogen-Gemeinde Köln. Die Sozialabteilung befindet sich im Wohlfahrtszentrum in der Ottostraße. Die Begegnungszentren in Porz  und Chorweiler  sowie die „Außenstellen“ in den Stadtteilen Ostheim und Meschenich, in Bergisch Gladbach, Frechen und Hürth sorgen dafür, dass die Dienstleistungen der Sozialabteilung allen Gemeindemitgliedern direkt dort, wo sie wohnen, zur Verfügung stehen.

Persönliche und individuelle Beratung ist ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit der Sozialabteilung: Ob Senioren- oder Migrantenberatung, Beratung bei der Anerkennung von Berufsabschlüssen, zu ALG II oder bei der Beantragung von Sozialleistungen – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Hilfe und Unterstützung.

Hinzu kommen zahlreiche Angebote für Gruppenarbeit wie etwa Sprachkurse, Kochgruppen, Antidiskriminierungsprojekte sowie Bewerbungstrainings und –strategien, insbesondere für Arbeitssuchende.

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich darüber hinaus zum Beispiel zum so genannten Integrationslotsen fortbilden.
Weitere Informationen gibt es in der Sozialabteilung. Dort erfahren Sie auch die Sprechzeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Außenstellen. Um Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte immer einen Gesprächstermin.

Sozialabteilung der Synagogen-Gemeinde Köln
Ottostraße 85 / Eingang Nußbaumerstraße
50823 Köln-Ehrenfeld
Tel: +49 221 71662-515
Fax: +49 221 71662-599
E-Mail: info [at] sgk.de