header-li-28.jpg
sgk-header1.jpg

Chevro AHAVAS Réim – Köln e.V.

Verein der Nächstenliebe

Eine Chewre Kaddischah ist ein „Beerdigungsverein“ innerhalb einer jüdischen Gemeinde, der zum Beispiel Krankenbesuche und die Sterbebegleitung organisiert, Arme unterstützt und andere wohltätige Aufgaben wahrnimmt.  
Mitglieder der Chewre kümmern sich um die rituelle Waschung der Toten („Taharah“), die Totenwache und die Bestattung Verstorbener nach jüdischem Brauch. Die Chewre sorgt dafür, dass im Andenken an Verstorbene, die keine unmittelbaren männlichen Angehörigen haben, ab der Beerdigung ein Jahr lang - sowie an den jeweiligen Jahrzeittagen - der Kaddisch („Totengebet“) gesprochen wird.

Die Chewre Kaddischah in Köln trägt den Namen „Chevro Ahavas Réim – Köln e.V. – Verein der Nächstenliebe“  und existiert nachweislich seit dem Jahr 1670. Vermutlich gab es jedoch schon um die Mitte des 12. Jahrhunderts eine Chewre Kaddischah in Köln; dies lässt zumindest die verbürgte Existenz des im Jahr 1174 erweiterten und 1936 aufgelassenen jüdischen Friedhofs an der späteren Bonner Straße im Stadtteil Raderberg, dem sogenannten „Judenbüchel“ („Am Toten Juden“, im Kölner Dialekt „Dude Jüd“ genannt), vermuten. Nach der Schoah wurde die Chevro Ahavas Réim – Köln e.V. auf Initiative von Ernst Simons sel. A. (07.08.1919 – 29.01.2006), dem Sohn des letzten Rabbiners von Köln-Deutz, reaktiviert. Er war der Chevro bis zu seinem Ableben als Vorstand und Seelsorger stets treu verbunden.

Der derzeitige Vorstand besteht aus 

 

Ernesto Levy (1. Vorstand)

Herzs Krymalowski (2. Vorstand/Schriftführung)

Sonia Perelman (Kassenwartin).


Die Kölner Chevro handelt uneigennützig, alle Aufgaben werden durch Spenden finanziert.
Sie hat derzeit etwa 130 Mitglieder. Wenn Sie als Gemeindemitglied Interesse haben, die Chevro in ihren mildtätigen, sozialen und uneigennützigen Aufgaben als Mitglied zu unterstützen, wenden Sie sich bitte freundlicherweise an:

Chevro Ahavas Réim – Köln e.V.
Verein der Nächstenliebe
c/o JWZ der Synagogen-Gemeinde Köln
Ottostr. 85 / Eingang Nußbaumerstraße
50823 Köln-Ehrenfeld

Internet: www.chevro.org

Der Jahresbeitrag beträgt 36,- Euro für alle natürliche Personen und 18,- Euro für Schüler, Studenten, Rentner und Sozialhilfeempfänger pro Jahr.

Spenden sind herzlich willkommen und steuerlich absetzbar.

Kontoverbindung:
Chevro Ahavas Réim – Köln e.V.

Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE67 3705 0198 0030 2229 54
BIC/SWIFT: COLSDE33XXX